In 5 Schritten zu deinem ersten Konzert

Mit diesen 5 Schritten planst du erfolgreich dein erstes Konzert

Du singst schon in einer Band und ihr arbeitet auf euer erstes Konzert hin?

Oder du suchst noch die passenden Musiker um dein erstes Konzert auf die Beine zu stellen?

Mit diesen 5 Schritten bereitest du deinen öffentlichen Auftritt vor, damit er zu einem vollen Erfolg wird.

 

Schritt 1: erstelle dein Konzertprogramm

Um ein Konzert spielen zu können brauchst du ein ausreichend langes Programm.

Wenn du das Konzert mit deiner Band alleine bestreitest, dann brauchst du entweder ein längeres Set von circa 60-70 Minuten, oder zwei Sets von ca 45 Minuten Länge.

Das ist abhängig vom Veranstalter und der Location. Dazu gleich noch mehr.

Wichtig ist für dich und deine Band, das ihr genug Songs habt und eure Songs auch ein einheitliches Programm darstellen.

Achte darauf, dass es einen roten Faden gibt. Damit ist folgendes gemeint:

Wenn ihr Coversongs spielt, dann findet einen stilistischen Schwerpunkt, also z.B. Soul und R ´n B.

Wenn ihr eigene Songs spielt, dann entwickelt einen eigenen Sound, eine Richtung, die eure Fans einordnen und leicht wiedererkennen können.

 

 

Schritt 2: wähle die besten Songs aus

Um mit deiner Band fit für die Bühne zu werden braucht es am Anfang etwas Ausdauer.

Ihr müsst euch regelmäßig treffen, um euren Sound zu entwickeln. Einmal die Woche proben ist für die Meisten realistisch und umsetzbar. Haltet euch an den Termin und seid ehrgeizig.

Denn je intensiver ihr an eurem Programm arbeitet, umso schneller könnt ihr das erste Konzert planen.

Auch wenn ihr eigene Songs schreiben wollt: nehmt einige Covers dazu, die stilistisch zu euch passen.

Denn Songwriting braucht Zeit, und eine handvoll guter Coversongs ins Programm aufzunehmen hilft euch dabei auf die benötigte Zeit zu kommen.

Und: eure Fans messen euch auch an der Fähigkeit bekannte Songs gut nachzuspielen.

 

Fans lieben es Songs zu hören, die sie schon kennen.

 

Und wenn ihr ein paar gut arrangierte Coversongs mit eurem eigenen Programm vermischt, dann könnt ihr davon nur profitieren.

 

 

Schritt 3: legt ein Zeitfenster fest

Eine Deadline zu setzen um mit eurem Programm fertig zu werden ist eine sehr gute Sache.

 

Denn sonst lauft ihr auf Gefahr ewig im Proberaum zu sitzen und für euch selbst zu spielen.

 

Wenn ihr noch ganz am Anfang steht, kann es ein gutes Ziel sein als Vorband zu spielen.

Dafür reicht es circa 30 Minuten an Konzertprogramm zu haben. Das entspricht circa 6 Songs.

Auch wenn ihr eine Anfängerband seid: ihr könnt es schaffen, innerhalb von 6 Monaten ein Vorprogramm auf die Beine zu stellen.

 

Wenn ihr schon gut eingespielt seid, dann setzt euch ein realistisches Zeitfenster. Es soll euch fordern, aber auch erreichbar sein.

So entwickelt ihr genug Motivation, um bis zum Tag X eure 10-12 Songs fertig zu haben.

 

 

Schritt 4: findet die passende Location

Den ersten Gig mit der Band zu spielen ist eine aufregende Sache!

Plant rechzeitig im voraus und sucht nach passenden Veranstaltungsorten in eurer Stadt und im weiteren Umkreis.

Haltet nach Bands Ausschau, die stilistisch ähnlich unterwegs sind wie ihr und schaut, wo sie spielen.

Geht auf deren Webseite und recherchiert nach, welche Konzerttermine in eurer Nähe sind und schaut euch die Locations näher an. Passt ihr dort hinein?

 

Als Locations für den ersten Gig kommen verschiedene Orte in Frage:

 

> Jugendzentren (gerade hier wird viel Nachwuchsförderung betrieben)

 

> Clubs (sind meist professionell betrieben und buchen bekannte Bands, aber fragen lohnt sich, gerade als lokale Vorband)

 

> Festivals (haben oft ein offenes Ohr für lokale Vorbands)

 

> Stadfeste (werden meistens über das Kulturamt der Stadt organisiert und sind an neuen Bands/Nachwuchsbands interessiert)

 

Die meisten Veranstalter planen 6 Monate bis 1 Jahr ihr Programm im voraus.

Manche planen auch sehr kurzfristig – es lohnt sich also rechtzeitig heraus zu finden, bis wann ihr euch bewerben müsst, um einen Konzerttermin zu bekommen.

Sobald ihr eine handvoll guter Songs zusammenhabt kontaktet die ersten Veranstalter, um euren ersten Konzerttermin unter Dach und Fach zu bekommen.

Was ihr für eure Bewerbung natürlich unbedingt braucht ist ein richtig gutes, aussagekräftiges Demo und Bildmaterial, was uns zu Schritt 5 bringt.

 

 

Schritt 5: erstellt ein klasse Demo und Bandfoto

Wenn ihr 2 richtig gute Songs habt, die rund laufen, macht euer erstes Demo.

Dazu nehmt ihr etwas Geld in die Hand und bucht für einen Tag ein Studio eurer Wahl – oder nehmt es selbst auf, wenn jemand in der Band das nötige Equipment hat.

Ebenso braucht ihr 1-2 tolle Bandfotos, die professionell gemacht sind.

Besorgt euch hierfür einen Profi, oder einen Freund mit guter Kamera und einem Blick für klasse Bilder.

 

Erstellt frühzeitig eine eigene Webseite mit kurzer Bandinfo und aussagekräftigem Songmaterial.

Ein Veranstalter muss innerhalb von wenigen Sekunden erkennen können:

wer ihr seid, welche Musik ihr macht und welche Art von Fans ihr anzieht.

 

So kann er auch schnell beurteilen, ob ihr in seine Location passt.

Die Realität ist leider diese:

Veranstalter werden mit Konzertanfragen zugeschmissen.

 

Und nur die Bands setzen sich durch, die:

> am Ball bleiben und regelmäßiges Booking machen

 

> markant sind und im Gedächtnis hängen bleiben

 

> gute Qualität abliefern in Musik & Performance

 

Das sollte euch aber nicht entmutigen, sondern einfach von Anfang an mit Leidenschaft und Strategie vorgehen lassen.

Wenn ihr im voraus plant und wisst, auf was es ankommt, könnt ihr eure Songs auch auf die Bühne bringen und euch ein Fanpublikum mit regelmäßigen Gigs erspielen.

 

Sorgt also für einen ansprechenden Webauftritt und ein gutes Demo.

Eine Audio-Version reicht für den Anfang vollkommen aus. Wenn ihr allerdings eins draufsetzen wollt, dann macht euch gleich die Mühe ein Video zu produzieren.

Das könnt ihr nämlich auch auf Social Media zusätzlich bewerben, euch Fans aufbauen und den Link den Veranstaltern schicken.

Veranstalter lieben Videos, da sie ihnen einen guten Gesamteindruck der Band geben über die Qualität der Musik, den Look und eure einzigartige Ausstrahlung.

 

 

Du siehst also, es ist gar nicht schwer den ersten Gig zu organisieren und fit für die Bühne zu werden.

Ihr müsst nur am Ball bleiben, euch klare Zeitfenster setzen und in regelmäßigem Kontakt mit den Veranstaltern bleiben.

Es wird euch vermutlich nicht der erste Veranstalter gleich zusagen, aber wer konstant nachfragt wird auch belohnt.

Vielleicht habt ihr auch Freunde, die schon Auftritte spielen und euch als Vorgruppe auftreten lassen.

 

Nutzt alle Wege und Möglichkeiten und dann steht dem ersten Konzerttermin nichts im Wege!

 

Mehr Profi-Training für deine Stimme bekommst du in der Online-Gesangsschule. Alle Infos bekommst du hier.

Unterschrift (2)